Transparenz - Deutschland

Transparenz ist ein wichtiger Bestandteil unserer dauerhaften Kooperation mit allen Beteiligten im Gesundheitssystem. Sie ist Basis einer von Vertrauen und Respekt geprägten Zusammenarbeit mit medizinischen Fachkräften, Patienten, Branchenkollegen, Aktionären und der Öffentlichkeit.

EFPIA

Biogen ist davon überzeugt, dass es für die Entwicklung neuer, innovativer Arzneimittel  und die Weiterentwicklung bestehender Therapien entscheidend ist, regelmäßig mit HCPs und HCOs zu interagieren. Gleichzeitig sind wir aber auch der Meinung, dass diese Zusammenarbeit transparent und nachvollziehbar gehandhabt werden muss.

Als Mitglied der EFPIA (European Federation of Pharmaceutical Industries and Associations), dem Dachverband der forschenden Pharma-Unternehmen in Europa, befürworten und unterstützen wir den EFPIA Transparenzkodex, eine Zusammenstellung von Regelungen, die Pharma-Unternehmen dazu verpflichten, Zuwendungen an Angehörige der Fachkreise und medizinische Einrichtungen in Europa zu veröffentlichen.

Im Rahmen des Transparenzkodex ist Biogen seit Januar 2015 dazu angehalten, alle mittelbaren und unmittelbaren Geldleistungen und vermögenswerten Zuwendungen an Angehörige der Fachkreise (HCPs) und medizinische Einrichtungen (HCOs) zu erfassen.

 

 

 

 

 

FSA

Transparenz ist Basis eines vertrauensvollen Miteinanders. Sie spielt in der Gesellschaft nicht nur in Deutschland, sondern weltweit eine zunehmend wichtige Rolle.

Im deutschen Gesundheitswesen wurde dies schon früh erkannt und vorangetrieben. Wir als Biogen unterstützen und befürworten die Initiativen für mehr Transparenz.

Mit den anderen Mitgliedern des Vereins „Freiwillige Selbstkontrolle für die Arzneimittelindustrie e.V." (FSA - http://www.fs-arzneimittelindustrie.de) haben wir Meilensteine der Transparenz erarbeitet und umgesetzt:

  • 2004: FSA-Kodex zur Förderung der ethisch korrekten Zusammenarbeit von Pharmaindustrie und Ärzten. Dabei wird der FSA-Kodex ständig aktualisiert und fortgeschrieben, so zuletzt 2014.    
  • 2008: Kodex zur Zusammenarbeit mit Patientenorganisationen.
  • 2013/14: Kodex zur Transparenz bei der Zusammenarbeit mit den Angehörigen der Fachkreise und medizinischen Einrichtungen, kurz „Transparenzkodex“: Dokumentation von Zuwendungen der Pharmaindustrie an Fachkreise und medizinische Einrichtungen. 

Auf dieser und den nachfolgenden Seiten informieren wir über Inhalte zum neuen Transparenzkodex und zur Zusammenarbeit mit Patientenorganisationen.

Rückfragen zum Thema sind on- und offline über unsere Kontakte möglich.

 

 

Patientenorganisationen

Zuwendungen an Patienten-Selbsthilfegruppen    

Die jährlich aufgeführten Unterstützungen entsprechen den Regeln des FSA-Kodexes Patientenorganisation.

Den vollständigen FSA-Kodex Patientenorganisationen finden Sie hier: FSA Verhaltenskodex Patientenorganisationen